FuckUp Night Halle

Was ein Schlamassel.
Wir reden übers Scheitern.

Wir alle treffen Entscheidungen, gehen Risiken und Unsicherheiten ein und machen dabei auch Fehler. Sich irren, loslassen, neu beginnen sind Bestandteile unseres Seins und erzählen oftmals mehr vom Leben als sonnige Erfolgsgeschichten.

Immer versucht. Immer gescheitert. Einerlei. Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern

Samuel Beckett (1906 – 1989), irischer Schriftsteller

In diesem Sinne: Lasst uns Fehlentscheidungen und Rückschläge nicht als Ende sondern als Anfang von einem neuen Versuch sehen.

Auf der FuckUp Night erzählen mutige Macher*innen, Entrepreneure, Wissenschaftler*innen etc. öffentlich über gescheiterte Projekte, Geschäftsmodelle, Ideen und berichten, was sie aus dieser Erfahrung für sich mitgenommen haben. Wir wollen eine positive Fehlerkultur fördern und das „Scheitern“ als wichtigen Bestandteil von Wachstum und Bewegung verstanden wissen.
Am 20. Februar 2020 um 20 Uhr veranstalten wir Vol. 2 FuckUp Night Halle. Diesmal sind wir zu Gast im ehemaligen Kaufhaus XENOS in der Großen Ulrichstr. 13. Die FuckUp Night Halle wird gemeinsam veranstaltet vom Designhaus Halle der BURG und dem Transfer- und Gründerservice der MLU.

Mitmachen

Ihr möchtet als Speaker*in dabei sein und eure Geschichte vom Scheitern und Weitermachen erzählen? Dann schreibt uns an: speak@fuckupnighthalle.de